Ausstellungsklassen und Titelpunkteliste aller Rassen

 

Im Cat Women Germany – unabhängiger Ressekatzenzuchtverein besteht grundsätzlich kein Ausstellungszwang!

 

Auslandspunkte können auch in Deutschland unter Ersatz der nötigen Inlandspunkte errungen werden.
Punkte einer Weltkatzenausstellung in Deutschland, gelten als Auslandspunkt!
Der CWG erkennt Doppelbewertungen / Zweitbewertung an einem Ausstellungstag an.
Nachfolgend werden die Klassen erklärt.

Es kann dem besten Tier seiner Rasse und Farbe, einschließlich Jungtier und Kastrat der Rassesieg verliehen werden "Best in Variety" (BIV). Auch kann das beste Tier seiner Rasse, Farbe, Geschlecht und Alter für "Best in Show" nominiert werden "Best in Show" (BIS) und den Titel erhalten. Es kann dem besten Tier seiner Klasse, Farbe und Geschlecht eine Siegeranwartschaft auf den Titel verliehen werden. Abhängig vom ausstellenden Verein und Anzahl der ausgestellten Tiere der jeweiligen Rasse und Farbe (meistens 3).

 

Gerichtet wird in der Regel in 3 Kategorien:

  • Kurzhaarkatzen
  • Halblanghaarkatzen (Semilanghaar)
  • Langhaarkatzen

jeweils meist unterteilt nach Geschlecht, Farbe, potente Tiere oder Kastraten und Titelklasse

 

Titel und Punkte

 

Nestklasse o. Wurfklasse (mindestens 3 Kitten eines Wurfes im Alter von 10 - 16 Wochen)

Höchste Bewertung V1/Bester Wurf

 

Babyklasse (10 Wochen – bis 1 Tag vor Vollendung des 3. Monats)

Höchste Bewertung: V1. Es wird keine Siegeranwartschaft vergeben.

 

Kittenklasse (3-6 Monate)

3 V1/CACP-Bewertungen unter 2 verschiedenen Richtern: Titel Kittenchampion

 

Jugendklasse (6-9 Monate)

3 V1/CACJ Bewertungen unter 2 verschiedenen Richtern: Titel Jugendchampion

 

Offene Klasse/Kastratenklasse (ab 9 Monaten)

3 CAC bzw. CAP (für Kastraten) Bewertungen unter 2 verschiedenen Richtern: Titel Champion (Ch.) bzw. Premior (Pr.)

 

Championklasse/Premiorenklasse  (alle Katzen mit Champion-Titel/Premior-Titel)

3 CACIB bzw. 3 CAPIB (für Kastraten) Bewertungen in 2 verschiedenen Ländern unter 2 verschiedenen Richtern oder 5 CACIB bzw. 5 CAPIB Bewertungen im Inland unter 3 verschiedenen Richtern:

Titel Internationaler Champion (Int. Ch.) bzw. Internationalter Premior (Int. Pr.)

 

Internationale Championklasse/Internationale Premiorenklasse

(alle Katzen mit Int. Ch.-Titel/Int. Pr.-Titel)

3 CAGCI bzw. 3 CAGPI (für Kastraten) Bewertungen in 2 verschiedenen Ländern unter 2 verschiedenen Richtern oder 5 CAGCI bzw. 5 CAGPI Bewertungen im Inland unter 3 verschiedenen Richtern: Titel Großer Internationaler Champion (Gr. Int. Ch.) bzw. Großer Internationaler Premior (Gr. Int. Pr.)

 

Europachampionklasse/Europapremiorenklasse (alle Katzen mit Gr. Int. Ch.-Titel/Gr. Int. Pr.)

3 CACE bzw. CAPE (für Kastraten) Bewertungen in 3 verschiedenen Ländern unter 3 verschiedenen Richtern oder 6 CACE bzw. CAPE Bewertungen im Inland unter 6 verschiedenen Richtern: Titel Europachampion (E. Ch.) bzw. Europapremior (E. Pr.)

 

Große Europachampionklasse/Europapremiorenklasse

(alle Katzen mit E. Ch.-Titel/E. Pr.-Titel)

4 CACE bzw. CAPGE (für Kastraten) Bewertungen in 3 verschiedenen Ländern unter 4 verschiedenen Richtern oder 8 CAGCE bzw. CAPGE Bewertungen im Inland unter 8 verschiedenen Richtern:

Titel Großer Europachampion (Gr. E. Ch.) bzw. Großer Europapremior (Gr. E. Pr.)

 

Worldchampion/Weltpremior (alle Katzen mit Gr. E. Ch.-Titel/Gr. E. Pr.-Titel)

3 CACM bzw. CAPM (für Kastraten) Bewertungen in 3 verschiedenen Ländern unter 3 verschiedenen Richtern, davon eine CACM/CACP Bewertung in einem außereuropäischen Land. Ersatzweise 10 CACM/CACP Bewertungen im Inland unter 10 verschiedenen Richtern: Titel Worldchampion/Weltpremior

 

Weitere Möglichkeit - Ringrichten

Die Katzen werden nicht einzeln einem Richter der entsprechenden Fellklasse präsentiert, sondern als Gruppe gleichzeitig einem Allbreedrichter vorgestellt. Es wird grundsätzlich nur in potente Erwachsene, Kastraten und Jungtiere unterschieden. Je nach Verein und Verbandszugehörigkeit variiert der Ablauf des Ringrichtens. Zwischen den besten Zehn Tieren wird am Ende eine Rangfolge festgelegt und eine Urkunde mit der Platzierung erstellt sowie ein Pokal übergeben.

 

Stand: Januer 2014